BANANENBROT

vegan & glutenfrei

250g

glutenfreie 

Backmischung

2 EL

Sesam

300g 

Bananen

40 g

Kokosblütenzucker

1 EL

Lebkuchen-

   gewürz

1EL

Zimt

75g

Olivenöl

1,5 TL

Kardamon

100g

Apfel-Bananenmark

1EL

Kokosöl

10g

Backpulver

Bananenbrot: Lecker, einfach, sättigend, nahrhaft ...

Endlich habe ich es geschafft mein liebstes ganz persönliches

Bananenbrot-Rezept zu perfektionieren,

um es endlich mit euch teilen zu können

Im Internet finden sich ja zahlreiche Bananenbrot-Rezepte. Trotzdem war ich nie so wirklich zu 100% überzeugt. Es schmeckte zwar immer gut, aber oftmals war es mir zu matschig/saftig, dann schmeckte es wieder zu sehr nach einem gewöhnlichen Brot oder wurde zu trocken. Heute teile ich mit euch mein personalisiertes, aus vielen verschiedenen Rezepten zusammengewürfeltes Bananenbrot 1.0 

Das Brot schmeckt nicht all zu süß - auch wenn man das vom Gehalt des Fruchtzuckers und des Kokosblütenzuckers glauben würde, aber die kräftigen Gewürze bilden einen feinen Gegenpool dazu.

 

Vor allen Dingen der Geschmack von Kardamon lässt jeden Bissen im Brot zu einem Geschmackserlebnis werden. Zimt und Lebkuchengewürz (Anis, Nelken, Ingwer, Muskat, Bourbon Vanille) bringen Wärme mit sich und füllen den Raum mit einem ganz zauberhaften Duft, der das Warten auf das fertige Bananenbrot nur schwer erträglich macht.

Ich könnte das ganze Bananenbrot immer direkt ohne Schnick-Schnack obendrauf Scheibenweise verdrücken. Manchmal habe ich aber auch Lust eine Scheibe mit Erdnussmus oder selbstgemachter, ungesüßter Marmelade aus tiefgefrorenen Beeren zu naschen.

Wenn das Brot ein paar Tage alt ist schmeckt es besonders lecker, wenn es im Toaster nochmal etwas "aufgepimpt" wird. Dann kommen die Geschmäcker aller Zutaten und vor allem von den Gewürzen unfassbar gut zur Geltung.

Alles in allem würde ich meinen, das dieses Rezept ein voller Erfolg ist und ich mich buchstäblich hineinlegen könnte. Viel Spaß beim Nachmachen!

wie funktionierts

Zutaten

1.
2.
3.
4.
5.
6.

-   300g  sehr reife Bananen

-   250g  Glutenfreie Mehlmischung

-   40g    Kokosblütenzucker

-   10g    Backpulver

-    1EL    Kokosöl

-    75g    Olivenöl

-    2EL    Sesam

-    1EL    Zimt

-    1,5 TL gemahlenen Kardamon

-    1EL   Lebkuchengewürz

 

-   Erdnussmus oder anderes Lieblingsmus

-   ungezuckerte Marmelade

 

185 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen

 

Die Bananen zerdrücken und mit dem Olivenöl, dem Kokosblütenzucker, den Gewürzen, Segam und dem Kokosöl vermengen

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und durch ein feines Sieb unter die feuchten Zutaten heben

Den Teig mit einem Holzkochlöffel zu einem glatten Teig rühren

Wer möchte kann jetzt noch Weintrauben, getrocknete Feigen, Walnüsse oder Ähnliches hinzufügen

Das Ganze in eine mit Backpapier ausgelegte Brotform geben, glatt streifen und

für ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen

Toppings

ZUBEREITUNG

Tipp: Das Bananenbrot erst mindestens 20 Minuten auskühlen lassen, bevor es angeschnitten wird

IMG_9634.jpg

Claudi Mari Mai

DESIGNERIN . DENKERIN . DICHTERIN .

& DRAMATURGIN . 

c07125db8d1a506fbd2ea3080501535a_edited_